Social Media  

   

Besucherzähler  

Heute84
Gestern151
Diese Woche832
Alle410314

Samstag, 04. Juli 2020
   

Bei den 12. Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen über 30 Jahre im Sportforum Berlin-Hohenschönhausen kämpften am 16. April 2016 437 Judokas aus 18 Landesverbänden auf vier Matten um den Titel des Deutschen Meisters im Veteranenbereich.
Alleiniger Vertreter vom TSV Chemie Premnitz war in diesem Jahr Berthold Kammin in der Altersklasse M7 über 100 kg. Begleitet von Silvio Pieles der aus gesundheitlichen Gründen in diesem Jahr nicht aktiv werden konnte, hatte sich Berthold einen Podesplatz fest vorgenommen.
Den ersten Kampf gegen Henry Niendorf aus Babelsberg musste der Premnitzer mit voller Punktzahl abgeben. Obwohl er mit einer großen Wertung bereits in Führung gehen konnte, kam während einer Aktion der Griff ans verbotene Bein was die Kampfrichter mit Bestrafung und Niederlage werteten.
Im nächsten Kampf wartete Heinz Hemme aus Niedersachsen mit gut 30 kg Mehrmasse.
Aus einer Bodensituation gab es für Berthold kein entrinnen.
Nun galt es im 3. Kampf den Podestplatz zu halten was Ihm auch nach kurzer Kampfzeit gegen Wolf Peter Oswald aus Mecklenburg Vorpommern mit seiner Spezialtechnik gelang.
Der Griff nach Silber war nah aber auch über Bronze war die Freude groß.

Ein Traditionsturnier im Judosport ist der Baumkuchenpokal in Salzwedel.
 Nach einigen Jahren Pause , wollten auch die Premnitzer Judosportler mal wieder nach dem Baumkuchen greifen.
 Leider war der Wettkampf auf Grund organisatorischer und technischer Schwierigkeiten für die Kinder und Begleiter ein anstrengender Sonntag.
 Viele mussten mehrere Stunden auf Ihren Einsatz warten, versuchten aber dennoch Ihre Motivation etwas hoch zu halten.
 Die ersten Kämpfe bestritten Felix Öhme (U8) und Sina Berth (U13).
 Felix bestritt 3 Kämpfe erfolgreich wobei er die Hilfestellungen vom Mattenrand sehr gut umsetzte. Verdient belegte er Platz 1.
 Sina konnte sich mit einem Sieg einen dritten Platz ergattern, muss aber im Training mehr an Ihrem Angriffsverhalten arbeiten.
 Nowin Kubelt, Jason Bormann, Noah Stemme, Jannis Schäfer und Niklas Kapfer vertraten die U11 an diesem Tag.
 Leider konnten nur Nowin mit Platz 2, Noah mit Platz 3 und Jannis Platz 3 einige Punkte für die Mannschaftswertung sammeln.
 Erik Oehme zeigte in seinem 1. Wettkampf in der Altersklasse U13 sehr gute Kämpfe. 4 mal siegte er vorzeitig und nahm verdient die Goldmedaille in Empfang.
 Leon Weber konnte ebenfalls in der U13 mit 2 Siegen einen dritten Platz erkämpfen wobei Marc Eisermann und Jan Michael Schmidt noch Lehrgeld zahlen mussten.
 In der U15 war Trainer Kammin sehr zufrieden mit der Leistung von Celin Weis die ebenfalls mit 3 vorzeitigen Siegen verdient die Goldmedaille erkämpfte.
 Unter 15 Vereinen mit insgesamt 250 Teilnehmern waren die Trainer Berthold Kammin, Tony Worf, Marita Sachse und Uta Baczkowski recht zufrieden mit der Ausbeute .

 

   

Terminkalender  

<<  Juli 2020  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
   

Kommende Termine  

   
© TSV Chemie Premnitz e.V. Abteilung Judo