Besucherzähler  

Heute345
Gestern289
Diese Woche2911
Alle233050

Sonntag, 16. Juni 2019
   

Login  

   

Bereits zum siebten Mal trafen sich Ende Oktober bzw. Anfang November sportbegeisterte Judo- und Aikidoka aus Premnitz, Friesack, Perleberg, Pritzwalk, Berlin und Braunschweig zum sogenannten Rügencamp auf Deutschlands größter Insel. Nachdem am Samstag die Zimmer im Jugenddorf Wittow bezogen waren, ging es auch schon an die erste Trainingseinheit. Als Auftakt überraschte Trainer und Veranstalter Hartmut Voigt die Sportler mit dem Spiel „Bumball“, einer Sportart aus Dänemark, bei der es darum geht den Stoffball mithilfe von Klettverschlüssen am Trikot der Spieler zu fangen und zu transportieren, um ihn dann einem Teammitglied auf einem bestimmten Feld zuzuwerfen. Die folgenden Tage waren geprägt von einem bunten Übungsprogramm mit Technikeinheiten aus dem Judo, Aikido und der Selbstverteidigung, Fitnessteilen, Übungen zur Gleichgewichtsbrechung, Randoris, Vertrauensspielen und geführten Meditationen.

Auch neben dem Training in der Halle war für Abwechslung gesorgt: Am Montag konnten sich die Teilnehmer in der Jasmund-Therme entspannen. Am Dienstag ging es nach Sassnitz um sich dort mit einem sogenannten „Freifallboot“, einer Art Rettungsboot, das für gewöhnlich am Heck eines Schiffes montiert ist, aus circa acht Meter Höhe ins Wasser stürzen zu lassen. Den Ausklang bot dann ein Bogenschießkurs in Prora und das Abschlussessen in Polchow.

Alles in Allem war für Jedem etwas dabei, sodass die Stimmung durchweg gut war.

Auch Hartmut Voigt zeigte sich zufrieden mit dem Camp: „Danke nochmal an alle, die zum Gelingen des Rügencamps beigetragen haben“ waren seine Abschlussworte, bevor am Donnerstag alle die Heimreise antraten.

Text:  Christian Rietschel

 

   

Terminkalender  

<<  Juni 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
10111213141516
17181920212223
24252627282930
   

Kommende Termine  

   
© TSV Chemie Premnitz e.V. Abteilung Judo